Planen - Bauen - Wohnen
Wissenswertes für Bauherren, Hauskäufer, Hausbesitzer, Mieter, Heimwerker, Hobbygärtner...

Sicherheit im Haus – Sinnvolle Schutzschalter in der Elektroinstallation



Die Ausführung der Elektroinstallation im Neubau und in bestehenden Gebäuden ist grundsätzlich eine Aufgabe für den Fachmann und sollte auch nur von diesem ausgeführt werden – bei aller Sparsamkeit ist hier Eigenleistung meist völlig fehl am Platz. Elektroinstallationen müssen fehlerfrei ausgeführt unbedingt abgesichert werden – gegen Überlastung, gegen auftretende Fehler und vor allem zum Schutz gegen Gefahren für Leib und Leben.

 

Die wichtigsten Schutzeinrichtungen sind:

 

Fehlerstrom-Schutzschalter

 

Der Fehlerstrom-Schutzschalter, (FI-Schutzschalter, neuere Bezeichnung: RCD) wird elektrisch vor den Leitungsschutzschaltern installiert. Laut Vorschrift müssen alle Steckdosenkreise, Badezimmer und sämtliche Installationen im Außenbereich durch einen RCD geschützt sein, der bei einem Fehlerstrom von höchstens 30 mA allpolig abschaltet.

 

Schutzschalter - wichtiges element der Elektroinstallation im HausIn der Praxis sichert man meistens die gesamte Elektroinstallation, also auch die Beleuchtung, über den RCD ab. Da bei dessen Auslösen alles abgeschaltet wird, ist es sinnvoll, den Außenbereich über einen separaten RCD abzusichern, weil dort durch eintretende Feuchtigkeit leichter Fehler entstehen.

 

Ein RCD misst den Stromkreislauf, man kann sich das wie eine Waage vorstellen. Entspricht der hinfließende Strom nicht dem rückfließenden, führt das zur Auslösung. Dieser Fehler tritt auf, wenn ein sogenannter Fehlerstrom gegen Erde abfließt, beispielsweise über eine Person, die versehentlich an eine Steckdose fasst, an der die Abdeckung fehlt.

 

Der Fehlerstrom-Schutzschalter schützt NICHT gegen Überlast und Kurzschluss, dafür sind die Leitungsschutzschalter zuständig!

 

Leitungsschutzschalter (Sicherungen)

 

Die Leitungsschutzschalter, kurz LS-Schalter, sind die Sicherungsautomaten, welche die damals üblichen Schmelzsicherungen im Haushalt größtenteils ersetzt haben. Die vom Fehlerstrom-Schutzschalter kommenden Leitungen werden auf die Eingänge dieser LS-Schalter verteilt, an deren Ausgängen sind dann die einzelnen Stromkreise angeschlossen.

 

Die Aufteilung der Stromkreise erfolgt sinnvoll nach Zimmern oder Bereichen, wobei Elektrogeräte mit hoher Leistung, wie beispielsweise Waschmaschine und Wäschetrockner, aber auch die Steckdosen in der Küche, jeweils einen eigenen LS-Schalter erhalten sollten.

 

online Akkuwerkzeuge bestellenDer Leitungsschutzschalter schaltet bei Überlast, wie sie auch bei einem Kurzschluss auftritt, den entsprechenden Stromkreis ab. Für normale Steckdosen sind meistens Modelle mit 16 A verbaut, das entspricht einer Dauerbelastbarkeit von 3680 Watt. Beim Anschluss von einer Waschmaschine und einem Wäschetrockner an demselben LS-Schalter, könnte es also zur Auslösung kommen, da diese beiden Geräte zusammen schon eine Leistung von etwa 4000 Watt aufweisen.

 

Der Leitungsschutzschalter schützt NICHT gegen Fehlerströme, also beispielsweise NICHT beim versehentlichen Berühren einer Steckdose, an der die Abdeckung fehlt. Dafür ist der Fehlerstrom-Schutzschalter zuständig!

 

Blitz- und Überspannungsschutzschalter

 

Als Schutzeinrichtung für das Haus reicht ein äußerer Blitzableiter allein nicht aus, denn Überspannungen im Stromnetz entstehen nicht nur durch Gewitter bei Blitzeinschlägen, sondern auch durch Schaltvorgänge, beispielsweise beim Stromversorger.

 

Überspannungsschutzgeräte (SPD) sind neuerdings auch für neu errichtete Anlagen in Privatwohnungen vorgeschrieben, sie werden im Zählerschrank und eventuell zusätzlich in den Unterverteilungen eingebaut.

 

Brandschutzschalter

 

Brandschutzschalter sind im privaten Wohnbereich (noch) nicht vorgeschrieben, aber durchaus sinnvoll. Viele Brände entstehen durch Klemmstellen, die sich gelöst haben, beispielsweise in einer Abzweigdose. Der Brandschutzschalter erkennt die dabei auftretenden Veränderungen im Hochfrequenzrauschen des Stromes und schaltet ab.

 

 

 

 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
Sicherheit im Haus - Sinnvolle Schutzschalter in der Elektroinstallation, 5.0 out of 5 based on 1 rating
 













Kommentar schreiben






Kommentar

*

Home - Planen Bauen Wohnen RSS Feed - Planen Bauen Wohnen

Suche nach Stichwort

Für den Heimwerker

Bauplanung - Erstellen von Bauzeichnungen: Bauzeichnungen sind Zeichnungen für die Objektplanung und die Tragwerksplanung für Entwurf, Genehmigung, Ausführung und Aufnahme von baulichen Anlagen. (DIN 1356)

1997 - 2018 © by bauzeichnung-bothur.de - CAD-Zeichenservice | All Rights Reserved