Planen - Bauen - Wohnen
Wissenswertes für Bauherren, Hauskäufer, Hausbesitzer, Mieter, Heimwerker, Hobbygärtner...

Photovoltaik-Anlage auf dem Dach und Sicherheit



Es gibt verschiedene Gründe, warum sich immer mehr Hauseigentümer für eine eigene Solaranlage entscheiden – die Unabhängigkeit von steigenden Strom- und Heizkosten, Klimawandel und Umweltschutz oder auch die eigene „Tankstelle“ für das künftige Elektroauto sind hier zukunftsweisende Überlegungen. Und Anlagen, die ständig weiterentwickelt werden, eine immer höhere Ausbeute und längere Lebensdauer haben, sowie intelligente Steuerungen und moderne Stromspeicher machen die Entscheidung dafür zusätzlich leichter.

 

Solarthermie oder Photovoltaik

 

Mit einer Solarthermie-Anlage erfolgt die Umwandlung des Sonnenlichts in nutzbare thermische Energie, man gewinnt Wärme für das eigene Haus zur Warmwasserbereitung oder zum Heizen.

 

Stromerzeugung mit der eigenen Photovoltaik-Anlage auf dem DachEine Photovoltaik-Anlage wandelt das Sonnenlicht mit Hilfe von Solarzellen in elektrischen Strom um, den man selbst nutzen oder ins Stromnetz einspeisen kann. So kann man die eigenen Strombezugskosten senken bzw. für die Einspeisung eine Vergütung erhalten.

 

Bei der Komplexität der modernen Solaranlagen versteht es sich von selbst, dass die Planung, Montage und Einrichtung der Anlage auf dem Dach und in den darunterliegenden Räumen einer Fachfirma überlassen werden sollte. Aber auch wenn die Installation ohne Mängel ausgeführt wurde und die Anlage perfekt läuft, gibt es doch gewisse Situationen, in denen eine Photovoltaik-Anlage zur Gefahr werden kann.

 

Stromerzeugung auf dem Dach, Gefahr im Keller

 

Wenn es nach einem Unwetter mit Starkregen und Sturm oder auch nach einem Wasserrohrbruch zu einer Überschwemmung im Keller des Hauses kommt, ist das für die Bewohner unter Umständen nicht ganz ungefährlich. Und zwar dann, wenn sich Anschlusskasten der Solaranlage und Wechselrichter im Keller befinden, denn diese stehen dann neben der Installation auf dem Dach ebenfalls unter Spannung.

 

Begeben sich nun Personen in einer derartigen Situation in den Keller zum Abpumpen des Wassers, droht ihnen laut Tüv ein tödlicher Stromschlag wenn sie in das Wasser steigen. Aus diesem Grund sollten Photovoltaik-Anlagen einen Schalter zum Ausschalten der Anlage an einer anderen Stelle im Haus haben.

 

günstige Solaranlage findenUnd der sollte sich nach Möglichkeit dort befinden, wo die Gefahr von Überschwemmungen so gut wie ausgeschlossen ist. Ist kein solcher Schalter vorhanden, sollte ein Elektriker, der sich mit diesen Dingen auskennt, die Installationen in der Nähe des Solargenerators abklemmen und die Gefahr damit beseitigen, bevor sich irgendjemand ins Wasser begibt.

 

Nicht nur für Wasser, sondern auch für den Brandfall raten Experten dazu, von vornherein Schaltungen einzuplanen, um die Stromproduktion in Notfällen unterbrechen zu können.

 

Für Rettungskräfte wie die Feuerwehr ist es darüberhinaus sehr hilfreich, wenn die Solarmodule auf dem Dach nicht zu eng verlegt werden, da sonst ein Betreten des Daches durch die vorhandene Photovoltaik-Anlage nicht oder nur sehr eingeschränkt möglich ist.

 

Für den Fall der Fälle ist es auch sinnvoll, an einer gut sichtbaren Stelle ein Hinweisschild anzubringen, womit auf das Vorhandensein einer solchen Anlage im und auf dem Haus aufmerksam gemacht wird.

 

 

 

 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
Photovoltaik-Anlage auf dem Dach und Sicherheit, 5.0 out of 5 based on 1 rating
 













Kommentar schreiben






Kommentar

*

Home - Planen Bauen Wohnen RSS Feed - Planen Bauen Wohnen

Suche nach Stichwort

Für den Heimwerker

Bauplanung - Erstellen von Bauzeichnungen: Bauzeichnungen sind Zeichnungen für die Objektplanung und die Tragwerksplanung für Entwurf, Genehmigung, Ausführung und Aufnahme von baulichen Anlagen. (DIN 1356)

1997 - 2018 © by bauzeichnung-bothur.de - CAD-Zeichenservice | All Rights Reserved